Bildschirmaufnahmen retuschieren

In die­sem Arti­kel ler­nen Sie ver­schie­de­ne Metho­den ken­nen, mit denen Sie Feh­ler im Hin­ter­grund von Bild­schirm­auf­nah­men schnell und ein­fach retu­schie­ren können. 

 

 
Um Bild­schirm­auf­nah­men in Captivate zu retu­schie­ren, ste­hen Ihnen meh­re­re Metho­den zur Ver­fü­gung. Sie kön­nen das Hin­ter­grund­bild ent­we­der in einem exter­nen Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gramm bear­bei­ten, den Hin­ter­grund als Bild direkt in Captivate bear­bei­ten oder eine Smart­form über die feh­ler­haf­te Stel­le legen.

 

Ausgangssituation

Sie haben eine Bild­schirm­auf­nah­me erstellt, bei der sich im Hin­ter­grund ein Feh­ler ein­ge­schli­chen hat. Neh­men wir als Bei­spiel die fol­gen­de Situa­ti­on: Sie haben eine Soft­ware­si­mu­la­ti­on von Micro­soft Word erstellt. In der neu­en Ver­si­on des Pro­gramms wur­de in der Mit­te ein Ele­ment ent­fernt, somit rücken alle ande­ren Ele­men­te in der ori­gi­na­len Soft­ware auf. Nun möch­ten Sie, dass auch Ihre Soft­ware­si­mu­la­ti­on auf dem aktu­ells­ten Stand ist.

Mit Ele­ment „Kate­go­rien“
Ohne Ele­ment „Kate­go­rien“

 

Methode 1: Mit Bildbearbeitungsprogramm bearbeiten

Vor allem bei auf­wen­di­ge­ren Ände­run­gen bie­tet es sich an, das Hin­ter­grund­bild in einem exter­nen Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gramm zu bear­bei­ten und anschlie­ßend wie­der in Captivate ein­zu­bin­den. Wie das geht, erfah­ren Sie im Blog­ar­ti­kel Biblio­thek – Medi­en aktua­li­sie­ren.

 

Methode 2: Hintergrund kopieren

Die fol­gen­de Metho­de kön­nen Sie schnell und ein­fach mit den Bord­mit­teln von Captivate umset­zen und benö­ti­gen kein exter­nes Bild­be­ar­bei­tungs­pro­gramm. Die Idee ist, im Pro­jekt ein rich­ti­ges Hin­ter­grund­bild zu fin­den, die­ses zu kopie­ren, auf den rele­van­ten Aus­schnitt zuzu­schnei­den und an der exak­ten Posi­ti­on über das fal­sche Hin­ter­grund­bild zu legen, um den Feh­ler zu über­de­cken. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Wäh­len Sie eine Folie, auf der das rich­ti­ge Hin­ter­grund­bild zu sehen ist.
  2. Rechtskli­cken Sie auf das Hin­ter­grund­bild und wäh­len Sie Hin­ter­grund kopie­ren.
    Hin­ter­grund kopieren

    Das Hin­ter­grund­bild befin­det sich nun in Ihrer Zwischenablage.

  3. Rechtskli­cken Sie auf die Folie, auf der das fal­sche Hin­ter­grund­bild zu sehen ist und wäh­len Sie Ein­fü­gen.
    Das rich­ti­ge Hin­ter­grund­bild aus der Zwi­schen­ab­la­ge wird auf obers­ter Ebe­ne eingefügt.
  4. Schnei­den Sie das Hin­ter­grund­bild auf den Bereich zu, der über­deckt wer­den soll: 
    1. Kli­cken Sie in den Eigen­schaf­ten (Fens­ter > Eigen­schaf­ten) im Tab Stil auf Bild bear­bei­ten.
      Bild bear­bei­ten

      Das Fens­ter Bild zuschneiden/in der Grö­ße ändern öff­net sich.

    2. Wäh­len Sie Zuschnei­den.
      Das Hin­ter­grund­bild erhält im Vor­schau­fens­ter einen blau­en Beschneidungsrahmen.

      Bild zuschnei­den
    3. Schnei­den Sie das Hin­ter­grund­bild im Vor­schau­fens­ter auf den rele­van­ten Bereich zu. 

      Auf not­wen­di­gen Aus­schnitt zuschneiden
    4. Bestä­ti­gen Sie mit OK.
      Das Hin­ter­grund­bild wird zuge­schnit­ten und auf die ursprüng­li­che Brei­te skaliert.

      Bild zuge­schnit­ten
  5. Ska­lie­ren Sie das Retusche-Objekt auf die ori­gi­na­le Grö­ße, indem Sie in den Eigen­schaf­ten im Tab Stil auf Auf Ori­gi­nal­grö­ße zurück­set­zen klicken. 

    Auf Ori­gi­nal­grö­ße zurücksetzen
  6. Posi­tio­nie­ren Sie das Retusche-Objekt exakt über der feh­ler­haf­ten Stelle. 
    Feh­ler­haf­te Stel­le überdecken

    Tipp: Um zu ermit­teln, ob das Retusche-Objekt an der exak­ten Stel­le liegt, blen­den Sie es über die Zeit­leis­te abwech­selnd aus und ein und prü­fen dabei an den Kan­ten, ob die Posi­ti­on von Ori­gi­nal und Retusche-Objekt zuein­an­der passen.

    Objekt ein- und ausblenden
  7. Pas­sen Sie ggf. noch das Timing des Retusche-Objektes über die Zeit­leis­te an. Am ein­fachs­ten ist es, wenn Sie das Objekt grund­sätz­lich für den Rest der Folie ein­blen­den las­sen. Mar­kie­ren Sie dazu das Objekt und wäh­len Sie Strg + E (Win) / Cmd + E (Mac).

    Objekt für den Rest der Folie anzeigen
    Objekt für den Rest der Folie anzeigen

 

Methode 3: Smartform einfügen

    1. Fügen Sie eine Smart­form ein, z. B. ein Recht­eck.

      Smart­form einfügen
    2. Zie­hen Sie die Smart­form über die feh­ler­haf­te Stelle. 

      Smart­form platzieren
    3. Pas­sen Sie die Smart­form an den Hin­ter­grund an: 
      1. Kli­cken Sie im Fens­ter Eigen­schaf­ten unter Fül­lung auf Fül­lung und wäh­len Sie die Pipet­te.

        Pipet­te wählen
      2. Kli­cken Sie mit der Pipet­te auf eine Stel­le im Bild, die die gewünsch­te Far­be hat. 
        Far­be aufnehmen

        Die Far­be der Smart­form wird angepasst.

        Far­be angepasst
      3. Stel­len Sie anschlie­ßend die Deck­kraft der Smart­form auf 100 % und pas­sen Sie die Strich­far­be an die Far­be der Fül­lung an. 
        Deck­kraft und Strich­far­be anpassen

        Die feh­ler­haf­te Stel­le wird von der Smart­form überdeckt.

        Feh­ler­haf­te Stel­le überdeckt

Der Hin­ter­grund ist jetzt retuschiert.

 

Übri­gens: Wenn Sie das Retusche-Objekt fest mit dem Hin­ter­grund ver­schmel­zen möch­ten (spä­ter nicht mehr rever­si­bel): Rechtskli­cken Sie auf das Retusche-Objekt und wäh­len Sie Mit Hin­ter­grund zusam­men­füh­ren. Bestä­ti­gen Sie die Mel­dung dann mit Ja.

Mit Hin­ter­grund zusammenführen

Sie wis­sen nun, wie Sie eine schnel­le Retu­sche Ihrer Bild­schirm­auf­nah­men mit den Bord­mit­teln von Captivate durchführen.

 
 

Sen­den Sie mir ger­ne Feed­back zu die­sem oder einem mei­ner ande­ren Blog­ar­ti­kel. Auch bei Fra­gen ste­he ich Ihnen wie immer zur Verfügung.

Bis zum nächs­ten Mal und viel Spaß beim Captivaten!

Ihr Martin Uhrig

 

PS: Um immer auf dem aktu­ells­ten Stand in den Berei­chen E-Learning und Adobe Captivate zu blei­ben, emp­feh­le ich Ihnen mei­nen kos­ten­lo­sen News­let­ter. Zum Abon­nie­ren ein­fach hier klicken!

 

Weiterführende Blogartikel:

Biblio­thek – Medi­en aktualisieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.