Problemlösung: Wenn der Mausverlauf zu früh endet

Viel­leicht ist Ihnen das auch schon pas­siert: Sie haben eine Soft­ware­de­mo erstellt und alle Maus­ob­jek­te mühe­voll neu getimed. In Vor­schau und Publi­ka­ti­on endet der Maus­pfad jedoch nicht am in der Bear­bei­tungs­an­sicht defi­nier­ten Ort, son­dern bleibt auf hal­ber Stre­cke lie­gen. Im Fol­gen­den die Lösung.

Zu die­sem Quick­tipp

Pro­gramm: Adobe Captivate 7, 8, 8.0.1
Schwie­rig­keits­grad: Ein­stei­ger
Benö­tig­te Zeit: ca. 5 Minu­ten
Ziel: Sie erfah­ren, wie Sie sicher­stel­len, dass sich die Maus zum defi­nier­ten Pfa­den­de bewegt – und nicht auf hal­ber Stre­cke lie­gen bleibt.

Mausobjekt endet zu früh
Maus­ob­jekt endet zu früh

 

Wie in der Rea­li­tät üblich soll­te in einer Demons­tra­ti­on ein Maus­ob­jekt erst am Ende der Folie den Maus­klick visua­li­sie­ren, sodass das Resul­tat des Klicks auch direkt auf der fol­gen­den Folie folgt. Im Rah­men der Post­pro­duk­ti­on kann es jedoch durch­aus sein, dass das Maus­ob­jekt in der Zeit­leis­te ver­scho­ben ist und sich mit­ten in der Zeit­leis­te befin­det.

Mausobjekt mitten in der Zeitleiste
Maus­ob­jekt mit­ten in der Zeit­leis­te

Bei vie­len Objek­ten ist die Opti­on „Für den Rest der Folie ein­blen­den“ sehr hilf­reich, um auch bei einer Ände­rung der Foli­en­dau­er sicher­zu­stel­len, dass die Objekt­dau­er bis zum Foli­en­en­de reicht.

Objekt für den Rest der Folie einblenden
Objekt für den Rest der Folie ein­blen­den

Wenn Sie die Ein­stel­lung „Für den Rest der Folie ein­blen­den“ jedoch bei Maus­ob­jek­ten ver­wen­den, dann bleibt das Maus­ob­jekt auf hal­ber Stre­cke lie­gen – ein Pro­gramm­feh­ler in Captivate.

Mausverlauf endet zu früh
Maus­ver­lauf endet zu früh

Die ein­fa­che Lösung: Stel­len Sie für Ihre Maus­ob­jek­te im Bedien­feld Timing oder in der Zeit­leis­te stets eine fest defi­nier­te Zeit ein.

Mausobjekt für bestimmte Zeit einstellen
Maus­ob­jekt für bestimm­te Zeit ein­stel­len

Wenn Sie übri­gens sicher­stel­len möch­ten, dass sich ein Maus­ob­jekt auch nach Ände­rung der Foli­en­dau­er immer am Ende der Foli­en­zeit befin­det: Zie­hen Sie das Maus­ob­jekt in der Zeit­leis­te manu­ell per Drag-&-Drop zuerst nach links vom Foli­en­en­de weg und dann sogleich wie­der nach rechts direkt ans Foli­en­en­de. Das Maus­ob­jekt „dockt“ so dann am Foli­en­en­de an und visua­li­siert dies durch einen roten Pfeil.

Mausobjekt am Ende der Folie
Maus­ob­jekt am Ende der Folie

Übri­gens: Wenn Sie gene­rell mehr über Adobe Captivate mit prak­ti­schen Bei­spie­len erfah­ren möch­ten, emp­feh­le ich Ihnen mein Buch zu Captivate 8 – wenn es spe­zi­el­ler und noch detail­lier­ter sein soll: Eine Captivate-Schulung bei uns. Kon­tak­tie­ren Sie uns ein­fach.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.