Quicktipp: Interaktionen eines Projekts steuern

Haben Sie sich auch schon ein­mal fol­gen­de Fra­ge gestellt? „Wie fin­de ich schnell her­aus, auf wel­chen Foli­en sich Inter­ak­ti­ons­ele­men­te befin­den und wel­che Ereig­nis­se die­se aus­lö­sen?“ Die Ant­wort im heu­ti­gen Beitrag.

Gera­de bei E-Learning-Projekten oder umfang­rei­che­ren inter­ak­ti­ven Screen­de­mos setzt man ver­stärkt auf Inter­ak­ti­ons­ele­men­te wie z. B. Klick­fel­der oder Schalt­flä­chen. Bei­spiel: Klick­feld A springt auf Folie 10, Schalt­flä­che B auf Folie 66. Doch wie behält man bei vie­len Inter­ak­ti­ons­ele­men­ten den Über­blick? Oft hilft ein Blick in die Ver­zwei­gungs­an­sicht des Pro­jek­tes. In man­chen Fäl­len ist es aber über­sicht­li­cher, alle Foli­en und Inter­ak­ti­ons­ele­men­te auf einen Blick zu sehen.

Die Lösung

Wäh­len Sie in der Menü­leis­te Pro­jekt > Erwei­ter­te Inter­ak­ti­on. Alter­na­tiv kön­nen Sie die Tas­te [F9] drücken.
Der Fens­ter Erwei­ter­te Inter­ak­ti­on öff­net sich. Hier sehen Sie auf einen Blick, auf wel­chen Foli­en sich wel­che Inter­ak­ti­ons­ele­men­te befin­den, wel­che Aktio­nen die­se bei Erfolg oder Feh­ler aus­lö­sen. Eben­so auch wie­vie­le Ver­su­che zur Ver­fü­gung ste­hen und wel­che Inter­ak­ti­ons­ele­men­te bewer­tet wer­den. Das Ent­schei­den­de jedoch: Sie kön­nen die Ein­stel­lun­gen direkt an die­ser Stel­le anpassen.

Das Fenster Erweiterte Interaktion
Das Fens­ter Erwei­ter­te Interaktion

1 Kommentar zu “Quicktipp: Interaktionen eines Projekts steuern

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.