Retusche über mehrere Folien

In die­sem Blog­ar­ti­kel ler­nen Sie ver­schie­de­ne Metho­den ken­nen, mit denen Sie eine Bild­schirm­auf­nah­me über meh­re­re Foli­en hin­weg schnell und ein­fach retu­schie­ren kön­nen.

 

 

Ausgangssituation

Im Blog­ar­ti­kel Bild­schirm­auf­nah­men retu­schie­ren haben Sie bereits meh­re­re Mög­lich­kei­ten ken­nen­ge­lernt, mit denen Sie feh­ler­haf­te Stel­len retu­schie­ren kön­nen. Neh­men wir ein­mal an, es hat sich ein Feh­ler in Ihre Bild­schirm­auf­nah­me ein­ge­schli­chen, der auf meh­re­ren Foli­en auf­taucht. Im Fol­gen­den stel­le ich Ihnen drei Metho­den vor, mit denen Sie je nach Aus­gangs­si­tua­ti­on Ihre Retu­sche direkt auf meh­re­re Foli­en gleich­zeitg anwen­den kön­nen.

 

Methode 1: Multi-paste

Mit­hil­fe von „Multi-paste“ kön­nen Sie mit weni­gen Klicks die geän­der­ten Objek­te auf jede aus­ge­wähl­te Folie kopie­ren.

 

  1. Mar­kie­ren Sie das gewünsch­te Retusche-Objekt.
  2. Rechtskli­cken Sie auf das mar­kier­te Objekt und wäh­len Sie im Kon­text­me­nü Kopie­ren.
    Retusche-Objekt kopie­ren

    Das Retusche-Objekt befin­det sich nun in Ihrer Zwi­schen­ab­la­ge.

  3. Mar­kie­ren Sie im Film­strei­fen mit gedrück­ter Shift-Taste alle wei­te­ren Foli­en, auf denen der­sel­be Feh­ler vor­liegt und das Retusche-Objekt ein­ge­fügt wer­den soll.
  4. Rechtskli­cken Sie auf eine der gewähl­ten Foli­en und wäh­len Sie im Kon­text­me­nü Ein­fü­gen.
    Retusche-Objekt auf meh­re­ren Foli­en ein­fü­gen

    Das Retusche-Objekt wird auf allen gewähl­ten Foli­en ein­ge­fügt und über­deckt somit auf allen Foli­en den Feh­ler. Berück­sich­ti­gen Sie, dass Sie u. U. noch das Timing des Retusche-Objektes auf den Foli­en anpas­sen müs­sen, sodass es durch­gän­gig ein­ge­blen­det bleibt.

 

Methode 2: Timing

Die­se Metho­de ist nur dann sinn­voll, wenn der Feh­ler ab einer bestimm­ten Folie für den Rest des Pro­jekts vor­liegt.

 

  1. Legen Sie das Retusche-Objekt auf der ers­ten Folie im Film­strei­fen an, ab wel­cher der Feh­ler für den Rest des Pro­jekts auf­taucht.
  2. Mar­kie­ren Sie das Retusche-Objekt und wäh­len Sie im Fens­ter Timing unter Anzei­gen für Rest­li­ches Pro­jekt.
    Retusche-Objekt für rest­li­ches Pro­jekt anzei­gen

    Das Retusche-Objekt über­deckt auf allen fol­gen­den Foli­en den Feh­ler.

 

Methode 3: Folienmaster

Eine Retu­sche mit­hil­fe von Foli­en­mas­tern bie­tet sich an, wenn Sie meh­re­re Retusche-Objekte in Ihrem Pro­jekt haben. Zum einen behal­ten Sie mit Foli­en­mas­tern ein­fa­cher den Über­blick, zum ande­ren lie­gen die Retusche-Objekte in die­sem Fall starr auf den Foli­en und kön­nen nicht ver­se­hent­lich bei Bear­bei­tung der Foli­en im Film­strei­fen verschoben/gelöscht etc. wer­den. Außer­dem müs­sen nach­träg­li­che wei­te­re Ände­run­gen nur ein­mal auf dem ent­spre­chen­den Foli­en­mas­ter durch­ge­führt wer­den und über­tra­gen sich dann auf alle Foli­en, denen der Foli­en­mas­ter zuge­wie­sen wur­de.

 

  1. Rechtskli­cken Sie auf das Retusche-Objekt und wäh­len Sie im Kon­text­me­nü Aus­schnei­den.
    Retusche-Objekt aus­schnei­den

    Das Retusche-Objekt wird ent­fernt und befin­det sich nun in Ihrer Zwi­schen­ab­la­ge.

  2. Legen Sie einen lee­ren Foli­en­mas­ter an und benen­nen Sie ihn sinn­voll, z. B. mit „Retu­sche“.

    Neu­en Inhalts­fo­li­en­mas­ter anle­gen
  3. Rechtskli­cken Sie auf den erstell­ten Foli­en­mas­ter und wäh­len Sie im Kon­text­me­nü Ein­fü­gen.
    Retusche-Objekt auf Foli­en­mas­ter ein­fü­gen

    Das Retusche-Objekt wird auf dem Foli­en­mas­ter ein­ge­fügt.

  4. Wei­sen Sie den Foli­en­mas­ter allen Foli­en zu, die mit dem hin­ter­leg­ten Retusche-Objekt retu­schiert wer­den sol­len.
  5. Akti­vie­ren Sie in den Eigen­schaf­ten (Fens­ter > Eigen­schaf­ten) der Foli­en Folienmaster-Objekte oben.

    „Folienmaster-Objekte oben“ akti­vie­ren

 

Sie wis­sen nun, wie Sie vor­ge­hen kön­nen, wenn sich ein Feh­ler im Hin­ter­grund einer Bild­schirm­auf­nah­me über meh­re­re Foli­en erstreckt.

 

 

Bei Fra­gen, Feed­back oder Anmer­kun­gen zu die­sem oder einer mei­ner ande­ren Blog­ar­ti­kel kön­nen Sie sich ger­ne an mich wen­den.

Ich wün­sche Ihnen viel Spaß beim Cap­ti­va­ten!

Ihr Martin Uhrig

 

PS: Blei­ben Sie immer auf dem neus­ten Stand zu den The­men E-Learning und Adobe Captivate mit mei­nem kos­ten­lo­sen News­let­ter. Ein­fach hier abon­nie­ren!

Weiterführende Blogartikel:

Bild­schirm­auf­nah­men retu­schie­ren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.