Webpage-Widget: Webinhalte in Captivate-Projekte referenzieren

Heute habe ich einen Widget-Tipp für Sie. Mit dem kostenlosen Webpage-Widget von Jim Leichliter können Sie Webinhalte in Ihre Captivate-Projekte referenziert einbinden. Dadurch bietet sich Ihnen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten der Content-Erstellung und -Pflege in Captivate.

Zu diesem Tutorial

Programm: Adobe Captivate 5, 5.5

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene

Bearbeitungsempfehlung: Dies ist ein Fortgeschrittenen-Artikel und setzt bereits Grundkenntnisse in Adobe Captivate 5 oder 5.5 voraus, insbesondere im Umgang mit Widgets. Wenn Sie mein Buch Adobe Captivate 5 – Erfolgreiche Screencasts und E-Learning-Anwendungen erstellen besitzen, empfehle ich Ihnen vorab das Kapitel Widgets nutzen (S. 370-388) zu bearbeiten.

Ziel: In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie mit dem Webpage-Widget Webinhalte in Captivate-Projekte referenzieren können.

Benötigte Zeit: ca. 15-20 Minuten

Referenzierte Webseite
Referenzierte Webseite

Einsatzbeispiele

Was Sie z. B. alles mit diesem Widget tun können:

  • PDFs einbinden
  • Texte oder Bilder referenzieren
  • Inhalte referenzieren, die mit anderen Autorenwerkzeugen erstellt wurden

Kurzum: Sie können mit dem Webpage-Widget alles innerhalb eines Captivate-Projektes darstellen, was sich in einem Webbrowser darstellen lässt.

Widget herunterladen und in Captivate einfügen

  1. Laden Sie das Webpage-Widget vom Blog von CaptivateDev.com herunter.
Die Homepage von CaptivateDev
Die Webseite von CaptivateDev.com
  • Entpacken Sie die Zip-Datei.
  • Fügen Sie das Widget in Ihr Captivate-Projekt ein: Wählen Sie dazu Einfügen > Widgets und navigieren Sie zur entpackten SWF-Datei.
  • Der entpackte Ordner mit der SWF-Datei
    Inhalt des entpackten Ordners

    Das Widget ist nun auf der Folie eingefügt und kann verwendet werden.

    Widget eingefügt
    Widget eingefügt

    Mit dem Widget können Sie:

    • Webseiten über eine URL einbinden
    • Webseiten über relative Pfade einbinden
    • HTML-Code einbinden
    • Benutzervariablen ausgeben

    So binden Sie eine Webseite über die direkte URL ein

    Wenn Sie eine Webseite über die direkte Adresse, z. B. https://www.tecwriter.de/infoseite-adobe-captivate.html einbinden möchten, dann gehen Sie wie folgt vor:

    1. Geben Sie dem Widget im Bedienfeld Eigenschaften einen sprechenden Objektnamen, z. B. “W1_Link” und notieren Sie sich diesen.
    Sprechende Objektnamen
    Sprechende Objektnamen
  • Doppelklicken Sie auf das Widget auf der Bühne.
    Die Widget-Eigenschaften öffnen sich.

     

  • Webpage-Widget Eigenschaften
    Webpage-Widget Eigenschaften
  • Wählen Sie unter Display your web page using a die Option Web Address und tragen Sie in das Feld die URL der Webseite ein, die Sie einbinden möchten.
    Hinweis: Sie müssen das Übertragungsprotokoll “http://” immer voranstellen.

     

  • Einbindung über eine URL
  • Tragen Sie im Bereich Display options unter Widget Item Name den Objektnamen des Widgets ein, den Sie gerade vergeben haben.
  • Wählen Sie unter Show scrollbars on web page die Option Auto. Dadurch wird sichergestellt, dass die browsertypischen Scrollbalken zur Verfügung stehen, wenn die Größe der Webseite es verlangt.
  • Anzeigeoptionen
    Anzeigeoptionen
  • Klicken Sie auf OK.
  • Nun haben Sie eine Webseite über eine URL in Captivate eingebunden.

    Hinweis: Sie können das Widget nicht in der normalen Vorschau testen, sondern nur über die Vorschau im Webbrowser (Datei > Vorschau > Im Webbrowser). Außerdem müssen Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Flash-Players so einstellen, dass er den Zugriff auf externe Seiten zulässt. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

    So binden Sie eine Webseite über einen relativen Pfad ein

    Wenn Sie eine Webseite über einen relativen Pfad, z. B. tecwriter/index.htm einbinden möchten, dann gehen Sie wie folgt vor:

    1. Fügen Sie eine neue Folie mit einem weiteren Webpage-Widget-Objekt ein.
    2. Geben Sie dem Widget im Bedienfeld Eigenschaften einen sprechenden Objektnamen, z. B. “W2_Pfad” und notieren Sie sich diesen.
    3. Doppelklicken Sie auf das Widget auf der Bühne.
      Die Widget-Eigenschaften öffnen sich.
    4. Wählen Sie unter Display your web page using a die Option Relative Path und tragen Sie in das Feld den relativen Pfad zu der Webseite ein, die Sie einbinden möchten.
      Hinweis: Geben Sie den relativen Pfad ausgehend von dem Ort an, an dem Sie das Projekt speichern. Nehmen wir z. B. an, Sie haben Ihr Captivate-Projekt in einem Ordner test abgelegt. In diesem Ordner befinden sich wiederum weitere Unterordner, darunter z. B. auch der Ordner tecwriter, der die gewünschte Datei enthält, die Sie einbinden möchten. Der korrekte Pfad wäre in diesem Fall also: tecwriter/index.htm.
    5. Führen Sie die Schritte 4-6 wie bereits obenbeschrieben aus.
    Webseite einbinden
    Webseite einbinden

    Sie haben nun eine Webseite über einen relativen Pfad in Captivate eingebunden.

    So binden Sie einen HTML-String ein

    Wenn Sie einen HTML-String, z. B. “Hello World” einbinden möchten, dann gehen Sie wie folgt vor:

    1. Fügen Sie eine neue Folie mit einem weiteren Webpage-Widget-Objekt ein.
    2. Geben Sie dem Widget im Bedienfeld Eigenschaften einen sprechenden Objektnamen, z. B. “W3_HTML_String” und notieren Sie sich diesen.
    3. Doppelklicken Sie auf das Widget auf der Bühne.
      Die Widget-Eigenschaften öffnen sich.
    4. Wählen Sie unter Display your web page using a die Option HTML String und tragen Sie z. B. “<html><head>Mein HTML-String</head><body><h1>Hello World</h1></body></html>” in das Feld ein.
    HTML-String
    HTML-String
  • Führen Sie die Schritte 4-6 wie bereits oben beschrieben aus.
  • Eingebetteter HTML-String
    Eingebetteter HTML-String

    Sie haben nun einen HTML-String in Captivate eingebunden.

    So geben Sie eine Benutzervariable aus

    Wenn Sie eine Benutzervariable ausgeben möchten, dann gehen Sie wie folgt vor:

    1. Fügen Sie eine neue Folie mit einem weiteren Webpage-Widget-Objekt ein.
    2. Vergeben Sie dem Widget im Bedienfeld Eigenschaften einen sprechenden Objektnamen, z. B. “W4_Variable” und notieren Sie sich diesen.
    3. Doppelklicken Sie auf das Widget auf der Bühne.
      Die Widget-Eigenschaften öffnen sich.
    4. Wählen Sie unter Display your web page using a die Option User Variable und tragen Sie die Variable in das Feld ein.
      Hinweis: Tragen Sie die Variable in der Form $$Variablenname$$ ein.
    5. Führen Sie die Schritte 4-6 wie bereits oben beschrieben aus.
    Benutzervariable einbinden
    Benutzervariable einbinden

    Sie haben nun eine Benutzervariable in Captivate eingebunden.

    Einsatzbeispiele:

    • Nutzen Sie diese Funktion, um z. B. einen längeren oder komplexeren HTML-Code in einer Benutzervariablen zu speichern. Sie können diesen Code dann schnell und problemlos über die Variablenfunktion des Widgets ausgeben lassen.
    • Lassen Sie sich die verschiedenen Inhalte Ihrer in Captivate angelegten Variablen ausgeben.
    • Verwenden Sie die Variable innerhalb einer URL und lassen Sie somit je nach Benutzerinteraktion unterschiedliche Webinhalte anzeigen.
    URL + Benutzervariable
    URL + Benutzervariable

    Hinweis: Verwenden Sie für die Kombination von URL und Benutzervariable immer die Option Web Address.

    Projekt veröffentlichen

    Um das erstellte Captivate-Projekt veröffentlichen, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Passen Sie die Größe des Widgets an. Der Inhalt der eingebundenen Webseite wird nur im Rahmen des Widgets angezeigt.
    2. Fügen Sie auf jeder Folie, auf der Sie das Widget verwenden, zusätzlich noch eine Schaltfläche hinzu, die das Projekt anhält.
    Eingefügte Schaltfläche

    Hinweis: Das Widget überdeckt alle anderen Elemente, auch wenn es auf der untersten Ebene liegt. Verkleinern Sie das Widget entsprechend, um weitere Objekte auf der Folie darzustellen.

    Angepasstes Widget
    Angepasstes Widget
  • Veröffentlichen Sie Ihr Projekt als Flash (SWF).
  • Hinweis: Wenn Sie das veröffentlichte Projekt lokal auf Ihrem System betrachten möchten, dann müssen Sie die Sicherheitseinstellungen Ihres Flash-Players anpassen, falls sie dies nicht schon für die Vorschau getan haben. Wenn Sie das Projekt direkt auf einem Webserver ablegen, funktioniert es auch ohne eine Änderung der Sicherheitseinstellungen des Flash-Players.

    1. Die von Ihnen publizierte .htm-Datei benötigt noch eine kleine Änderung, um sicherzustellen, dass Ihr Projekt korrekt angezeigt wird. Öffnen Sie dazu die veröffentlichte .htm-Datei in einem Texteditor und ändern Sie in der Zeile “so.addParam(“wmode”, “window”);” den HTML-Code von “window”  in “opaque” um.
    HTML-Code
    HTML-Code

    Mit diesem Wissen sollten Sie nun Ihre eigenen Ideen realisieren können. Wir wünschen Ihnen viel Spass damit.

    Das Webpage-Widget in einem Beispiel-Projekt
    Das Webpage-Widget in einem Beispiel-Projekt

    Übrigens: Wenn Sie generell mehr über Captivate mit praktischen Beispielen erfahren möchten, empfehle ich Ihnen mein Buch zu Captivate 5 – wenn es spezieller und noch detaillierter sein soll: Eine Schulung bei uns. Kontaktieren Sie uns einfach und wir stellen Ihnen einen individuellen Fahrplan zusammen.

    1 Gedanke zu „Webpage-Widget: Webinhalte in Captivate-Projekte referenzieren“

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter abonnieren

    Automatisch über neue Captivate-Versionen, Updates und neue Bücher informieren lassen:



    Kommende Trainings

    02.08. – 05.08.2022
    Adobe Captivate Masterkurs

    03.08. – 04.08.2022
    Adobe Captivate für Einsteiger

    13.09. – 16.09.2022
    Adobe Captivate Masterkurs

    14.09. – 15.09.2022
    Adobe Captivate für Einsteiger