Captivate 9.0.1: Lineale und Hilfslinien

Mit dem neuen Patch Captivate 9.0.1 erhalten Sie nun endlich eine Lineal- und Hilfslinien-Funktion ab Adobe Captivate 9. Im heuten Beitrag erfahren Sie mehr über dieses sehr nützliche Feature.


Zu diesem Artikel
Programm: ab Adobe Captivate 9.0.1
Schwierigkeitsgrad: Einsteiger
Ziel: Sie lernen die Verwendung von Linealen und Hilfslinien kennen.
Lineale und Hilfslinien
Lineale und Hilfslinien

Übersicht

Neben den seit Adobe Captivate 7 verfügbaren intelligenten Hilfslinien, erhalten Sie mit dem neuen Patch zu Adobe Captivate 9 nun auch eine Lineal- und Hilfslinien-Funktion. Hier können Sie – wie aus anderen Adobe-Programmen gewohnt – Lineale am oberen und linken Rand der Bühne anzeigen lassen. Weiterhin können Sie vertikale und horizontale Hilfslinien erstellen, die später in der Veröffentlichung nicht angezeigt werden, Ihnen aber mittels “Einschnappfunktion” bzw. Magnetismus die Ausrichtung von Objekten auf der Folie erleichtern. Dies ist ideal, um ein Gestaltungsraster aufzubauen – dabei Ränder, Abstände und “verbotene Zonen” zu definieren – und löst damit den bisherigen Workaround mittels Smartformen ab.

Lineale einblenden und Maßeinheit einstellen

Um die Lineale in Captivate einzublenden, wählen Sie in der Menüleiste Ansicht > Lineale anzeigen.

Je nachdem, mit welchem Projekttyp Sie arbeiten, ist die Standard-Maßeinheit Pixel oder Prozent:

  • Klassische Projekte werden in Pixel gemessen.
  • In Projekten mit automatischer Anpassung (responsive Projekte) zeigt Ihnen das Lineal Prozent an. Sie können das Lineal hier optional auf Pixel umstellen: Rechtsklicken Sie dazu auf das Lineal und wählen Sie die gewünschte Maßeinheit aus.
Maßeinheit ändern

Einzelne Hilfslinien erstellen

Wenn Sie einzelne Hilfslinien erstellen möchten, stehen Ihnen mehrere Wege zu Verfügung:

  • Mittels Ziehen: Ziehen Sie eine Hilfslinie aus dem eingeblendeten vertikalen oder horizontalen Lineal mit der Maus “heraus” auf die gewünschte Position.
Hilfslinie durch Ziehen
Hilfslinie durch Ziehen
  • Mittels Doppelklick: Doppelklicken Sie auf einen Punkt auf dem eingeblendeten Lineal, um eine Hilfslinie an genau dieser Position zu erstellen.
  • Hilfslinie durch Doppelklick
    Hilfslinie durch Doppelklick
  • Über eine vorhandene Hilfslinie: Rechtsklicken Sie auf eine bereits erstellte Hilfslinie und wählen Sie Neue Hilfslinie hinzufügen.
  • Hilfslinie aus Hilfslinie
    Hilfslinie aus Hilfslinie
  • Über die Menüleiste: Wählen Sie in der Menüleiste Ansicht > Neue Hilfslinie. Im Fenster Neue Hilfslinie können Sie dann die Richtung sowie die Position genau einstellen (in Pixel bzw. Prozent) und die Hilfslinie mit OK anlegen.
  • Hilfslinie manuell erstellen
    Hilfslinie manuell erstellen

    Mehrere Hilfslinien / Gestaltungsraster erstellen

    Sie können auch direkt mehrere Hilfslinien auf einmal und damit ein komplettes Gestaltungsraster erstellen:

    1. Wählen Sie dazu Ansicht > Mehrere Hilfslinien erstellen.
    2. Geben Sie unter Spalten sowie Zeilen die Zahl der Hilfslinien an, die Sie erstellen möchten. Spalten entsprechen vertikalen und Zeilen horizontalen Hilfslinien.
    3. Optional: Sie können eine feste Breite (bzw. Abstand) zwischen den vertikalen/horizontalen Hilfslinien in Pixel definieren. Wenn Sie den Wert bei 0 belassen, werden die Abstände automatisch symmetrisch verteilt.
    Mehrere Hilfslinien erstellen
    Mehrere Hilfslinien erstellen
  • Optional: Sie können unter Steg definieren, in welchem Abstand Stege hinzugefügt werden sollen, was z. B. nützlich ist, wenn Sie mehrspaltige Texte einfügen möchten. Hierbei werden ergänzend zur festgelegten Anzahl an vertikalen/horizontalen Hilfslinien automatisch zusätzliche Hilfslinien erzeugt, die als Abgrenzung zur nächsten Hilfslinie dienen. Die Anzahl der Stege richtet sich automatisch nach der von Ihnen festgelegten Anzahl an Spalten/Zeilen. Unter Steg können Sie hierbei die Größe des Abstandes in Pixel definieren. Wenn Sie den Wert auf 0 belassen, werden keine Stege erzeugt.
  • Stege bei mehreren Hilfslinien
    Stege bei mehreren Hilfslinien
  • Optional: Unter Rand können Sie von Oben / Unten / Links / Rechts einen Randabstand in Pixel definieren. Beachten Sie hier: Die Werte Rechts und Unten werden nur berücksichtigt, wenn Sie die Breite bei den horizontalen/vertikalen Hilfslinien auf 0 stellen. Andernfalls sind die Breiten vorrangig und es werden nur die Randeinstellungen von Oben und Links berücksichtigt. In anderen Worten: Wenn Sie umlaufend einen Rand festlegen möchten, sollten Sie die Werte oben bei Breite auf 0 belassen und das Raster dann später (falls notwendig) um weitere einzeln / manuell erzeugte Hilfslinien ergänzen.
  • Wenn Sie beim Erstellen der neuen Hilfslinien alle bestehenden Linien löschen/ersetzen möchten: Aktivieren Sie die Option Vorhandene Hilfslinien löschen.
  • Vorhandene Hilfslinien löschen
  • Bestätigen Sie abschließend mit OK.
  • Ihre Hilfslinien werden nun automatisch erzeugt. In unserem Beispiel haben wir 3 vertikale Hilfslinien (Spalten) sowie 2 horizontale Hilfslinien (Zeilen) eingestellt mit einem umlaufenden Rand von 20 Pixel. Captivate erzeugt neben Ihrer gewählten Anzahl an horizontalen/vertikalen Hilfslinien immer immer zusätzlich eine weitere horizontale und/oder vertikale Hilfslinie, welche den eingestellten Rand markiert.

    Beispiel für mehrere Hilfslinien
    Beispiel für mehrere Hilfslinien

    Wenn der Rand deaktiviert bzw. auf 0 eingestellt sein sollte, wird/werden diese zusätzliche(n) Hilfslinie(n) direkt auf dem linken und/oberen Rand der Folie platziert.

    Beispiel Hilfslinien ohne Rand
    Beispiel für mehrere Hilfslinien ohne Rand

    Hilfslinien modifizieren und entfernen

    • Einzelne Hilfslinie verschieben: Markieren Sie die Hilfslinie und verschieben Sie sie mittels gedrückter Maustaste an die gewünschte Position. Falls Sie Ihre Hilfslinien nicht verschieben können: Deaktivieren Sie Ansicht > Hilfslinien sperren.
    • Einzelne Hilfslinie löschen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu löschende Hilfslinie und wählen Sie Hilfslinie löschen.
    Einzelne Hilfslinie löschen
    • Alle Hilfslinien löschen: Wenn Sie alle Hilfslinien aus Ihrem Projekt entfernen möchten, wählen Sie Ansicht > Hilfslinien entfernen.

    Hilfslinien verwenden und formatieren

    • “Magnetismus” aktivieren: Wenn Objekte an den Hilfslinien andocken/einschnappen sollen, aktivieren Sie Ansicht > An Hilfslinie ausrichtenHinweis: Falls sich Ihre Objekte trotzdem nicht an den Hilfslinien ausrichten, dann hilft i.d.R. folgender Schritt: Setzen Sie Ihre Voreinstellungen zurück. Eine Anleitung hierzu finden Sie im Artikel Problemlösung: Voreinstellungen zurücksetzen.
    • Radius des “Magnetismus” vergrößern: Wenn Sie den Radius vergrößern möchten, in dem Hilfslinien Objekte anziehen: Wählen Sie in der Menüleiste Bearbeiten > Voreinstellungen (Win) / Adobe Captivate > Voreinstellungen (Mac). Wählen Sie im linken Bereich die Kategorie Standardwerte. Tragen Sie unter An Hilfslinien-Offset ausrichten einen Wert zwischen 4 und 25 Pixel ein (Standard 5 Pixel).

       

    Radius des "Magnetismus" ändern
    Radius des “Magnetismus” ändern
  • Hilfslinienfarbe ändern: Direkt unterhalb der Einstellung An Hilfslinien-Offset ausrichten können Sie in den Voreinstellungen die Standardhilfslinienfarbe anpassen.
  • Hilfslinienfarbe ändern
    Hilfslinienfarbe ändern

    In responsiven Projekten finden Sie hier abweichend 2 Farbwerte, die Sie einstellen können: einmal Standardhilfslinienfarbe (%) für alle in Prozent definierten Hilfslinien und einmal Hilfslinienfarbe (px) für alle in Pixel definierten Hilfslinien.

    Hilfslinienfarbe ändern bei responsiven Projekten
    Hilfslinienfarbe ändern bei responsiven Projekten
  • Hilfslinien (ent)sperren: Wenn Sie vermeiden möchten, dass Ihre Hilfslinien bei der Arbeit auf der Bühne versehentlich verschoben oder gelöscht werden: Aktivieren Sie die Option Ansicht > Hilfslinien sperren.
  • Verhalten von Hilfslinien in Projekten mit automatischer Anpassung (responsiven Projekten)

    Wenn Sie Hilfslinien in responsiven Projekten verwenden, gilt die allgemeine Vererbungsregel (wie bei gewöhnlichen Objekten): Wenn Sie in der Desktop-Ansicht Hilfslinien hinzufügen und modifizieren, werden Ihre Anpassungen auf alle darunter liegenden Breakpoints übertragen. Wenn Sie Anpassungen in der zweiten oder dritten Ansicht vornehmen, werden diese von höhenliegenden Breakpoints abgekoppelt und nur auf tiefer liegende Breakpoints übertragen. Hinweis: Wenn Sie Hilfslinien einmal abgekoppelt haben, können Sie dies nur noch über Bearbeiten > Rückgängig korrigieren. Wenn Sie den Vererbungsmechanismus danach wieder herstellen möchten, löschen Sie einfach die Hilfslinie und erstellen Sie sie erneut.

    Hilfslinien in responsiven Projekten
    Hilfslinien in responsiven Projekten

    Übrigens: Sie möchten so schnell wie möglich fit in Captivate werden? Wir bieten die passenden Schulungen, ob als öffentlicher Kurs, Firmentraining oder Einzelcoaching. Kontaktieren Sie uns bei Interesse.

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter abonnieren

    Automatisch über neue Captivate-Versionen, Updates und neue Bücher informieren lassen:



    Kommende Trainings

    02.08. – 05.08.2022
    Adobe Captivate Masterkurs

    03.08. – 04.08.2022
    Adobe Captivate für Einsteiger

    13.09. – 16.09.2022
    Adobe Captivate Masterkurs

    14.09. – 15.09.2022
    Adobe Captivate für Einsteiger