Was ist neu in Adobe Captivate 9?

Nach­dem Adobe Captivate 9 ges­tern erschie­nen ist, möch­te ich Ihnen mit dem heu­ti­gen Blog­ar­ti­kel einen umfas­sen­den Über­blick über die Neue­run­gen geben. Detail­ar­ti­kel zu den wich­tigs­ten Funk­tio­nen fol­gen wie immer in den kom­men­den Wochen.

Adobe Captivate Draft

Ide­en für Lern­ein­hei­ten von unter­wegs aus in einem Sto­ry­board skiz­zie­ren oder ein Dreh­buch erstel­len, wel­ches direkt in ein Captivate-Projekt umge­wan­delt wird? Die Lösung hier­für könn­te das neue Adobe Captivate Daft sein. Die­se App ermög­licht es Ihnen, ein Dreh­buch auf dem Tablet zu erstel­len, die­ses von ande­ren (per App oder über den Web­brow­ser) kom­men­tie­ren zu las­sen und nach Fina­li­sie­rung über die Crea­ti­ve Cloud in Captivate 9 zu impor­tie­ren.

Projekt aus Adobe Captivate Draft importieren
Pro­jekt aus Adobe Captivate Draft impor­tie­ren

Hier­bei kön­nen Sie auf den Foli­en schon vor­ab Tex­te, Bil­der, Vide­os, Audio­auf­nah­men, Web­ob­jek­te und For­men plat­zie­ren. Sehr inter­es­sant ist auch die (optio­na­le) inno­va­ti­ve Steue­rung mit­tels Ges­ten – eine „lie­gen­de Acht“ erstellt z. B. ein Web­ob­jekt. Neben nor­ma­len Foli­en und Ver­lin­kun­gen, kön­nen Sie auch direkt Fra­gen­fo­li­en anle­gen, die spä­ter in Captivate auto­ma­tisch funk­ti­ons­fä­hig sind.

Folienübersicht in Adobe Captivate Draft
Foli­en­über­sicht in Adobe Captivate Draft

Objektstatus

Captivate bie­tet nun eine sehr mäch­ti­ge neue Funk­ti­on: Objekt­sta­tus. In Kür­ze: Fast jedes Objekt kann nun meh­re­re Zustän­de haben, die Sie nach einem bestimm­ten Ereig­nis per Akti­on ansteu­ern kön­nen oder je nach Benut­zer­inter­ak­ti­on auto­ma­tisch aus­ge­löst wer­den.

Was bedeu­tet das genau? Sie kön­nen z. B. eine Smart­form mit Bild­in­halt mit einem zwei­ten Sta­tus mit Text­in­halt bele­gen und ganz ein­fach ein­stel­len, dass der zwei­te Sta­tus per Klick auf die Smart­form auf­ge­ru­fen wird.

Verschiedene Objektstatus einer Smartform
Ver­schie­de­ne Objekt­sta­tus einer Smart­form

Hier­zu gibt es die neu­en Aktio­nen Sta­tus ändern von sowie Zum nächsten/vorherigen Sta­tus sprin­gen.

Neue Aktionen
Neue Aktio­nen

Dar­über hin­aus haben Schalt­flä­chen sowie Drag-&-Drop-Objekte soge­nann­te inte­grier­te Sta­tus, die Sie optio­nal zusätz­lich nut­zen kön­nen. So kön­nen Sie z. B. über die Sta­tus Roll­Over sowie Nach unten Schalt­flä­chen viel frei­er gestal­ten als zuvor.

Objektstatus bei Schaltflächen
Objekt­sta­tus bei Schalt­flä­chen

Rich­tig krea­tiv wird es im Bereich Drag-&-Drop-Interaktionen. Denn hier gibt es sowohl für Drag- als auch Drop-Objekte inte­grier­te Zustän­de. So kön­nen Sie z. B. defi­nie­ren, dass sich ein Objekt ver­än­dert, sobald der Ler­ner es in die Hand nimmt und es sich erneut ver­än­dert, sobald er es über ein Drop-Objekt bewegt.

Objektstatus bei Drag-&Drop-Objekten
Objekt­sta­tus bei Drag-&-Drop-Objekten

Animationen mit Captivate – Effekte 2.0

Seit die Mög­lich­keit, Objek­te direkt in Captivate ani­mie­ren zu kön­nen, mit Captivate 5 ein­ge­führt wur­de, gab es seit­her nur klei­ne­re Updates. Die­ses Update mit Captivate 9 hat es aber nun in sich. Denn das Bedien­feld Effek­te gibt es nicht mehr – es wur­de sehr schön in die Zeit­leis­te sowie das Bedien­feld Timing über­führt und gleich noch um neue Effek­te erwei­tert.

  • Sie fin­den das Ani­ma­ti­ons­werk­zeug nun im Bedien­feld Timing unter dem Bereich Effek­te. Hier kön­nen Sie mit der Maus über einen Effekt fah­ren und die Ani­ma­ti­on wird sofort in einer Schnell­vor­schau (ähn­lich wie in Power­Point) auf der Büh­ne abge­spielt.

    Animationswerkzeug
    Ani­ma­ti­ons­werk­zeug
  • Wenn Sie ein Objekt mit einem oder meh­re­ren Effek­ten ver­se­hen haben, kön­nen Sie die­ses in der Zeit­leis­te auf­klap­pen und die Effek­te in der Zeit ein­stel­len, (de)aktivieren oder löschen.

    Effekte in der Zeitleiste
    Effek­te in der Zeit­leis­te
  • Es genügt nun auch, die Folie in der Zeit­leis­te abzu­spie­len, um eine Ani­ma­ti­on zu tes­ten und sau­ber zu syn­chro­ni­sie­ren. Sie müs­sen nicht mehr die „rich­ti­ge“ Vor­schau star­ten.
  • Lan­ge erwar­tet: In Captivate 9 kön­nen Sie nun end­lich auch Objekt­grup­pen ani­mie­ren und nicht nur ein­zel­ne Objek­te.

    Animation von Objektgruppen
    Ani­ma­ti­on von Objekt­grup­pen
  • Sie fin­den nun wei­te­re Effek­te im Bereich der Bewe­gungs­pfa­de – beson­ders inter­es­sant ist, dass Sie in Captivate 9 auch kur­ven­för­mi­ge Bewe­gun­gen umset­zen kön­nen.
    Neue Effekte
    Neue Effek­te

    Effekt mit Bewegungspfad
    Effekt „Custom Scribb­le“

Grafiken im Vektorformat (SVG)

Neben den bis­he­ri­gen pixel­ba­sier­ten Gra­fik­for­ma­ten wie JPEG, PNG usw. kön­nen Sie nun auch Vek­tor­da­ten im For­mat SVG impor­tie­ren. Vor­teil: Sie kön­nen die Inhal­te in Captivate belie­big ska­lie­ren und auch sicher­stel­len, dass das ver­öf­fent­lich­te Pro­jekt auf einem Retina-Display mit schar­fen Gra­fi­ken glänzt.

SVG-Format
Gra­fik im SVG-Format ein­fü­gen

Sehr span­nend ist hier auch die Schnitt­stel­le zu Adobe Illus­tra­tor, über die Sie die SVG-Grafiken schnell modi­fi­zie­ren kön­nen.

Schnittstelle zu Adobe Illustrator
Schnitt­stel­le zu Adobe Illus­tra­tor

Erweiterungen im Bereich Quiz: Folie für Wissensüberprüfung

Neben Vortest- sowie Test­fra­gen kön­nen Sie nun mit dem neu­en Fragen­typ Folie für Wis­sens­über­prü­fung jeder­zeit in einem Kurs Fra­gen stel­len, die zwar mit einem Feed­back (z. B. Rich­tig oder Falsch) auf­war­ten kön­nen, aber nicht bewer­tet wer­den. Der Ler­ner kann die­se Fra­gen auch belie­big häu­fig auf­ru­fen und erneut beant­wor­ten und üben, ohne dass die­se im Rah­men der „Quiz-Scope-Sperre“ blo­ckiert wür­den (die­se Sper­re ver­hin­dert bei nor­ma­len Test­fra­gen – bei deak­ti­vier­ter Funk­ti­on „Alles sen­den“ – dass der Ler­ner in einem Test nach Beant­wor­tung einer Fra­ge beim Zurück­na­vi­gie­ren eine Fra­ge kor­ri­gie­ren kann und damit das Ergeb­nis ver­fäl­schen wür­de).

Folie für Wissensüberprüfung einfügen
Folie für Wis­sens­über­prü­fung ein­fü­gen

Erweiterungen im Bereich Quiz: Navigations-Schaltflächen im Überprüfungsmodus

Im Über­prü­fungs­mo­dus kann der Ler­ner sei­ne ein­ge­reich­ten Ant­wor­ten über­prü­fen und mit der rich­ti­gen Lösung abglei­chen. Bis­her wur­den hier die glei­chen Schalt­flä­chen zur Navi­ga­ti­on genutzt, die auch wäh­rend der Beant­wor­tung der Fra­ge sicht­bar waren. In Captivate 9 kön­nen Sie nun – auch ohne mit erwei­ter­ten Aktio­nen arbei­ten zu müs­sen – sepa­ra­te Schalt­flä­chen im Über­prü­fungs­mo­dus anbie­ten. Dadurch kön­nen Sie ganz ein­fach ein­stel­len, dass der Ler­ner im Test­mo­dus Fra­gen nur beant­wor­ten kann (über die Schalt­flä­che Sen­den), ohne Zurück­na­vi­gie­ren oder Über­sprin­gen zu kön­nen sowie im Über­prü­fungs­mo­dus frei vor- sowie zurück­na­vi­gie­ren kann.

Navigationsschaltflächen im Überprüfungsmodus
Navi­ga­ti­ons­schalt­flä­chen im Über­prü­fungs­mo­dus

 

Neuerungen im Bereich responsiver Projekte

Auch im Bereich respon­si­ver Pro­jek­te war­tet Captivate mit eini­gen span­nen­den Neue­run­gen auf:

  • Sie kön­nen die Bre­ak­points nun bequem per Tas­ta­tur­ein­ga­be pixel­ge­nau ein­stel­len.

    Breakpoint per Tastatureingabe
    Defi­ni­ti­on Bre­ak­points
  • Neben den bis­he­ri­gen drei Bre­ak­points kön­nen Sie nun optio­nal zwei wei­te­re Bre­ak­points akti­vie­ren und so die Dar­stel­lung auf Tablets und Smart­pho­nes im Quer­for­mat opti­mie­ren.
    Neuer Breakpoint: Tablet Querformat
    Neu­er Bre­ak­point: Tablet Quer­for­mat

    Neuer Breakpoint: Benutzerdefiniertes Mobilgerät
    Neu­er Bre­ak­point: Benut­zer­de­fi­nier­tes Mobil­ge­rät
  • Das Quer­for­mat kön­nen Sie dar­über hin­aus per Vor­ein­stel­lung auf Smart­pho­nes deak­ti­vie­ren und eine Mel­dung anzei­gen las­sen, falls der Ler­ner das Smart­pho­ne quer hält.
  • Sie kön­nen Objek­te nun über alle Bre­ak­points hin­weg sehr ein­fach mit­tig auf der Folie plat­zie­ren (sowohl hori­zon­tal, als auch ver­ti­kal).

    Ausrichtung von Objekten
    Aus­rich­tung von Objek­ten
  • Text­for­ma­tie­run­gen ein­zel­ner Wör­ter wer­den nun über alle Bre­ak­points hin­weg glei­cher­ma­ßen ange­passt.
  • Sie haben nun die Mög­lich­keit, Effek­te für die ver­schie­de­nen Bre­ak­points unter­schied­lich zu defi­nie­ren und so z. B. für die Anzei­ge am Desk­top Objek­te zu ani­mie­ren und am Smart­pho­ne die Ani­ma­tio­nen zu deak­ti­vie­ren.
  • Sie kön­nen schnell Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten eines Objek­tes auf ande­re über­tra­gen. Wäh­len Sie dazu im Auf­klapp­me­nü des Fens­ters Posi­ti­on den Befehl Auf alle Objek­te die­ses Typs anwen­den bzw. Auf alle Objek­te des glei­chen Stils anwen­den.

    Positionseigenschaften übertragen
    Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten über­tra­gen

Übri­gens: Für einen Kurz­über­blick über die­se sechs Neue­run­gen emp­feh­le ich Ihnen den fol­gen­den Videobei­trag: Adobe Captivate 9 – Alle Neu­ig­kei­ten im Über­blick.

Weitere Neuerungen

  • Mit Adobe Captivate 9 erhal­ten Sie kos­ten­frei Zugriff auf die Biblio­thek von eLe­arning Bro­thers mit über 25.000 Assets für Ihre E-Learning-Projekte (mit u.a. einer Viel­zahl wei­te­rer Per­so­nen, Lern­spie­len, Inter­ak­tio­nen, Tem­pla­tes).

    Elemente-Bibliothek in Captivate 9
    Elemente-Bibliothek in Captivate 9
  • Wenn Sie mit Per­so­nen arbei­ten möch­ten, haben Sie bei der Aus­wahl der Ges­ten nun eine grö­ße­re Vor­schau zur Ver­fü­gung und kön­nen hier direkt zwi­schen ver­schie­de­nen Aus­schnit­ten wäh­len – beim Ein­fü­gen wird das Bild dann dar­auf­hin zuge­schnit­ten.

    Große Vorschau der Personen
    Über­ar­bei­te­tes Fens­ter Per­so­nen
  • Sowohl für klas­si­sche HTML5- als auch respon­si­ve Pro­jek­te inter­es­sant: Sie haben nun die Mög­lich­keit, die Ges­ten­steue­rung für ein­zel­ne Foli­en zu deak­ti­vie­ren und nicht mehr nur glo­bal für das gesam­te Pro­jekt.

    Gestennavigation (de)aktivieren
    Ges­ten­na­vi­ga­ti­on (de)aktivieren
  • Wenn Sie mit der Funk­ti­on Geo­lo­ca­ti­on arbei­ten, um z. B. je nach Stand­ort des Ler­ners ande­re Lern­in­hal­te zu prä­sen­tie­ren: Sie kön­nen nun in der Mobil­pa­let­te unter Geo­lo­ca­ti­on direkt eine Erwei­ter­te Akti­on hin­ter­le­gen, die stand­ort­ab­hän­gig aus­ge­führt wer­den soll sowie in der Vor­schau die unter­schied­li­chen defi­nier­ten Stand­or­te simu­lie­ren.
  • Über die Funk­ti­on Gerä­te­de­mo kön­nen Sie nun mit Captivate am Mac direkt den Bild­schirm eines iOS-Gerätes (z. B. iPho­ne oder iPad) abfil­men.

    Gerätedemo für Mac
    Gerä­te­de­mo für Mac
  • Über Vor­schau > Vor­schau in SCORM-Cloud kön­nen Sie Ihre Pro­jek­te nun direkt in der SCORM Cloud (einem LMS) tes­ten. Wich­ti­ger Hin­weis zum Daten­schutz: Bit­te beach­ten Sie, dass die Daten in die USA über­tra­gen wer­den.

    In SCORM Cloud hochladen
    In der SCORM Cloud tes­ten
  • Bei der Erstel­lung Erwei­ter­ter Aktio­nen kön­nen Sie nun mit Hil­fe der neu­en Funk­ti­on Nächs­te Aktio­nen ver­zö­gern um nach­fol­gen­de Aktio­nen um eine frei defi­nier­ba­re Zeit ver­zö­gern.
  • Aktio­nen, wie z. B. Aus­blen­den oder Ein­blen­den, füh­ren nun nicht mehr (heim­lich und ohne Wahl) die Akti­on Wei­ter aus. Denn Sie kön­nen nun die Opti­on Pro­jekt wei­ter abspie­len deak­ti­vie­ren und damit sicher­stel­len, dass das Pro­jekt nicht zur nächs­ten Folie springt, wenn der Ler­ner über eine Schalt­flä­che eine Akti­on aus­löst (z. B. ein Objekt ein­blen­det).

    Projekt weiter abspielen
    Pro­jekt wei­ter abspie­len
  • In den Erwei­ter­ten Aktio­nen kön­nen Sie jetzt bei der Akti­on Effekt anwen­den wei­te­re Para­me­ter ein­stel­len, wie den Effekt­start und die Effekt­dau­er.

    Parametereinstellungen bei Erweiterten Aktionen
    Para­me­ter­ein­stel­lun­gen bei Erwei­ter­ten Aktio­nen
  • Bis­her hat­ten Drag-&-Drop-Interaktionen stan­dard­mä­ßig kei­ne Erfolgs­be­schrif­tung, wodurch Sie die Richtig-Meldung manu­ell kon­stru­ie­ren muss­ten (dies haben wir in unse­ren Büchern umfas­send beschrie­ben). In Captivate 9 ist die­se Opti­on nun ver­füg­bar, wodurch Ihnen die­ser Umweg erspart bleibt.

    Erfolgsbeschriftung bei Drag-&-Drop-Interaktionen einfügen
    Erfolgs­be­schrif­tung bei Drag-&-Drop-Interaktionen ein­fü­gen
  • Bis­her haben Duplikate/Kopien von Objek­ten inner­halb des glei­chen Pro­jekts oder in ein ande­res Pro­jekt gene­ri­sche Namen erhal­ten. Wenn Sie in Captivate 9 ein Objekt duplizieren/kopieren, wird der Objekt­na­me um einen Unter­strich und eine Num­mer ergänzt. Bei mehr­ma­li­gem Duplizieren/Kopieren des­sel­ben Objek­tes erhöht sich die­se Num­mer immer schritt­wei­se um 1. Das fol­gen­de Bild­schirm­fo­to zeigt bei­spiels­wei­se die intel­li­gen­te Benen­nung des Objekts „Recht­eck“, wel­ches vier Mal kopiert wur­de.

    Objektname bei Duplikaten/Kopien
    Objekt­na­me bei Duplikaten/Kopien
  • Die Lern­in­ter­ak­tio­nen wur­den aktua­li­siert und teil­wei­se für Respon­si­ves Design ein­setz­bar gemacht. Außer­dem neu dazu­ge­kom­men sind die Lern­in­ter­ak­tio­nen Bul­le­tin, Carou­sel, Book­mark, List und Volu­me Con­trol.

    Neue Lerninteraktionen im Auswahlfenster
    Neue Lern­in­ter­ak­tio­nen im Aus­wahl­fens­ter

Details zu den Neue­run­gen stel­len wir Ihnen in den kom­men­den Wochen sowie in unse­ren kom­men­den Buch zu Adobe Captivate 9 vor. Der­weil wün­sche ich Ihnen viel Spaß bei Ihren ers­ten Schrit­ten mit Adobe Captivate 9.

9 Kommentare zu “Was ist neu in Adobe Captivate 9?

  1. Dan­ke für den Über­blick.
    Stimmt es, dass beim Wech­sel eines Pro­jekts von cp 8 nach cp 9 Varia­blen und beding­te (erwei­ter­te) Aktio­nen nicht kor­rekt über­nom­men wer­den? Gibt es eine Lösung/ ein work­a­round dafür?

  2. Dan­ke für die Infor­ma­ti­on.

    Täu­sche ich mich, oder ist es immer noch nicht mög­lich drag and drop mit fin­ger­tipp zu steu­ern an Stel­le mit der Maus.

    1. Hal­lo Hel­mut,
      die Steue­rung von Drag&Drop-Interaktionen unter HTML5 auf mobi­len End­ge­rä­ten bzw. Touch-Displays ist auf jeden Fall auch mit dem Fin­ger anstatt der Maus mög­lich.
      Bes­te Grü­ße
      Das tecwriter-Team

  3. Hal­lo tecwriter-Team,
    dan­ke dafür dass Sie mir mit der Ant­wort Mut gemacht haben, es noch ein­mal (Ver­such 1000 und 1) zu pro­bie­ren.
    Es kommt auf den Zeitpunkt/das Tem­po an, mit dem man die Fin­ger­be­we­gung nach dem Tip­pen star­tet. (Etwas anders als gewohnt.)
    Trau­rig aber wahr, dass ein Dau­er­u­ser von Touch­screens nicht von allein drauf gekom­men ist.

  4. Vie­len Dank für die Infos. Was mich inter­es­sie­ren wür­de, besteht die Mög­lich­keit, dass der Sta­tus für eine in Schalt­flä­che umge­wan­del­te Smart­form geän­dert wer­den kann?
    Also ein eige­ner Sta­tus als Stan­dard fest­ge­legt wer­den kann?

    1. Hal­lo Niko,
      wenn Sie eine Smart­form in eine Schalt­flä­che umwan­deln, legt Ihnen Captivate auto­ma­tisch 2 wei­te­re inte­grier­te Sta­tus (Roll­Over und Nach unten) an. Der Normal-Status bleibt der Standard-Status. Sie kön­nen jeden der 3 Sta­tus ver­än­dern und belie­big anpas­sen sowie wei­te­re Objekt­sta­tus anle­gen. Jedoch kön­nen bei Smartform-Schaltflächen kei­ne neu ange­leg­ten Objekt­sta­tus als Standard-Status ver­wen­det wer­den.
      Bes­te Grü­ße
      Das tecwriter-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.