Fluid Boxes – Freie Objektpositionierung & statische Fluid Boxes

Dank frei­er Objekt­po­si­tio­nie­rung und sta­ti­scher Flu­id Boxes kön­nen Sie respon­si­ve Pro­jek­te im Fluid-Box-Modus noch frei­er gestal­ten und auch mit über­lap­pen­den Objek­ten (z. B. Feedback-Meldungen) arbei­ten. Mehr dazu heute.

Freie Objektpositionierung

Sie kön­nen in einem Fluid-Box-Projekt Objek­te auch frei (ohne Flu­id Box) auf einer Folie plat­zie­ren (die­se Objek­te ver­hal­ten sich dann ähn­lich wie im Breakpoint-Modus). Die­se Objek­te kön­nen Sie auch mit­tels der Funk­ti­on Smart­po­si­ti­on mit ande­ren Objek­ten oder im Ver­hält­nis zur Folie verankern.

Übri­gens: Eine Über­lap­pung von Objek­ten ist bei frei­er Posi­tio­nie­rung mög­lich. Sobald sich jedoch min­des­tens eine Flu­id Box auf einer Folie befin­det, ist freie Objekt­po­si­tio­nie­rung nur noch mög­lich, wenn Sie das ent­spre­chen­de Objekt von der Flu­id Box abkoppeln.

 

Bei frei posi­tio­nier­ten Objek­ten ste­hen Ihnen fol­gen­de Eigen­schaf­ten zur Verfügung:

A Objekt­po­si­ti­on
B Objekt­grö­ße
C Erwei­ter­te Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten (Anga­be von minimaler/maximaler Objekt-Höhe/-Breite sowie die Ein­stel­lun­gen horizontales/vertikales Zen­trie­ren des Objek­tes zur Folie)
D Smart­po­si­ti­on de-/aktivieren
E Grö­ße und Posi­ti­on des Objekts sperren

 

Relative & absolute Maße

In den Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten fin­den Sie neben der aus klas­si­schen Pro­jek­ten bekann­ten Grö­ße „Pixel“ fol­gen­de Positions- und Größeneinstellungen:

      

% Objektposition/-größe ska­liert pro­zen­tu­al in Abhän­gig­keit zur Foli­en­hö­he oder -breite
Pixel Fes­te Objektposition/-größe, die stets unab­hän­gig der Ska­lie­rung bei­be­hal­ten wird
Auto­ma­tisch Objekt­grö­ße ska­liert unter Berück­sich­ti­gung des eige­nen Objekt-Seitenverhältnisses
% Rela­tiv Objektposition/-größe ska­liert pro­zen­tu­al zum Sei­ten­ver­hält­nis der Folie oder eines ande­ren Objekts

 

Smartposition

Ver­an­ke­rung durch Smartposition

Über die Opti­on Smart­po­si­ti­on im Bedien­feld Posi­ti­on kön­nen Sie sich anzei­gen las­sen, womit ein Objekt ver­an­kert ist. Stan­dard­mä­ßig ist jedes Objekt mit der Büh­ne von links und von oben ver­an­kert. Sie kön­nen die Ver­an­ke­rung über die Smartposition-Anker frei ver­än­dern und somit an ande­ren Kan­ten der Büh­ne (z. B. rechts oder unten) oder auch an den Kan­ten ande­rer Objek­te andocken.

 

Statische Fluid Boxes

Über die Eigen­schaf­ten einer Flu­id Box kön­nen Sie die­se auf Sta­tisch einstellen.

Eigen­schaf­ten einer Flu­id Box

Sta­ti­sche Flu­id Boxen eröff­nen Ihnen eine Fül­le wei­te­rer Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten, die in nor­ma­len Flu­id Boxes nicht mög­lich sind. Sobald Sie eine Flu­id Box auf Sta­tisch ein­ge­stellt haben, wird Ihnen auf­fal­len: die Eigen­schaf­ten nor­ma­ler Flu­id Boxes (außer Optio­nal) sind nicht verfügbar. Denn: Eine sta­ti­sche Flu­id Box ska­liert stets pro­por­tio­nal und Sie kön­nen das Umbruch­ver­hal­ten nicht beeinflussen.

Aller­dings kön­nen Sie (im Gegen­satz zu nor­ma­len) in sta­ti­schen Flu­id Boxes:

  • Sich über­lap­pen­de Objek­te plat­zie­ren (z. B. Quiz-Feedbackmeldungen)
  • Und dadurch auch zusätz­li­che Objek­te in einen Objekt­sta­tus einfügen

Wei­ter­hin ste­hen Ihnen fast die­sel­ben Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten zur Ver­fü­gung wie bei frei plat­zier­ten Objek­ten. Die pro­zen­tua­le Aus­rich­tung sowie die Grö­ßen­ver­hält­nis­se der Objek­te bezie­hen sich dabei auf die sta­ti­sche Flu­id Box, nicht auf die gesam­te Folie. Im Gegen­satz zur frei­en Objekt­po­si­tio­nie­rung fehlt aller­dings bei Objek­ten in sta­ti­schen Flu­id Boxes die Funk­ti­on Smart­po­si­ti­on sowie die Mög­lich­keit der Objekt­po­si­tio­nie­rung von unten sowie von rechts (Stand: Captivate 10.0.0.192).

Posi­ti­ons­ei­gen­schaf­ten einer sta­ti­schen Flu­id Box

Beach­ten Sie: Die Haupt-FB einer Folie kann nie sta­tisch sein, son­dern nur dar­un­ter­lie­gen­de Flu­id Boxes.

 

Noch Fra­gen oder Anmer­kun­gen zu einem unse­rer Arti­kel? Ich hel­fe immer gern und freue mich über Ihr Feedback.

Wei­ter­hin viel Spaß beim Captivaten!

Ihr Martin Uhrig

 

PS: Wenn Sie stets auf dem Lau­fen­den gehal­ten wer­den wol­len, was das The­ma E-Learning betrifft, abon­nie­ren Sie doch mei­nen News­let­ter. Kos­ten­los und jeden Monat neu hier!

 

Weiterführende Blogartikel:

Klas­si­sche vs. respon­si­ve Projekte

Fluid-Box-Modus: Aktu­el­le Einschränkungen

Flu­id Boxes – Der Work­flow in der Praxis

Flu­id Boxes – Fluss und Umbrechen

Flu­id Boxes – Aus­rich­tung, Auf­fül­lung und Optional

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.