Objekte über die gleiche Schaltfläche ein-/ausblenden

In Anknüp­fung an den Blog­ar­ti­kel der letz­ten Woche möch­te ich Ihnen in die­sem Captivate-Tutorial zei­gen, wie Sie ein Objekt über eine ein­zel­ne Schalt­flä­che ein- und anschlie­ßend auch wie­der aus­blen­den kön­nen.

Zu die­sem Tuto­ri­al

Pro­gramm: Adobe Captivate 3,4, 5, 5.5
Schwie­rig­keits­grad: Fort­ge­schrit­te­ne
Benö­tig­te Zeit: ca. 15 Minu­ten
Ziel: In die­sem Tuto­ri­al erfah­ren Sie, wie Sie ein Objekt über eine Schalt­flä­che sowohl ein- als auch wie­der aus­blen­den kön­nen

Objekt ein- und wie­der aus­blen­den

Im letz­ten Blog­ar­ti­kel habe ich Ihnen bereits gezeigt, wie Sie eine erwei­ter­te Akti­on erstel­len, um ein Objekt aus­zu­blen­den. Im Detail haben wir eine Stan­dard­ak­ti­on erstellt. Wenn Sie das Objekt nun auch aus­blend­bar machen möch­ten, könn­ten Sie eine zwei­te Akti­on sowie eine zwei­te Schalt­flä­che erstel­len. Von der Bedien­bar­keit her, wäre dies aller­dings ziem­lich ungüns­tig – nicht nur weil Sie dann unnö­ti­ger­wei­se ein Objekt mehr auf der Folie hät­ten – der Benut­zer müss­te dann auch wis­sen, wel­cher Knopf gera­de zu drü­cken ist. Das Pro­blem ver­stärkt sich, wenn Sie meh­re­re Objek­te ein-/ausblendbar machen möch­ten. Um nun ein Objekt über eine ein­zel­ne Schalt­flä­che ein- und auch wie­der aus­zu­blen­den, erstel­len wir eine beding­te Akti­on (Wenn-Dann-Abfrage bzw. if/else-Abfrage) – wie bei einem Kipp­schal­ter.

Vor­ab: Fügen Sie eine Schalt­flä­che sowie ein Recht­eck (dies kann alter­na­tiv jedes belie­bi­ge Objekt sein, wel­ches Sie ein­blen­den las­sen möch­ten) in Ihr Pro­jekt ein.

Variable anlegen

Um eine Wenn-Dann-Abfrage zu erstel­len, legen wir zu Beginn eine benut­zer­de­fi­nier­te Varia­ble fest. Die­se Varia­ble bin­den wir im spä­te­ren Ver­lauf in eine erwei­ter­te Akti­on ein.

  1. Wäh­len Sie Pro­jekt > Varia­blen.
    Das Fens­ter Varia­blen öff­net sich.
  2. Wäh­len Sie unter Typ die Opti­on Benut­zer und kli­cken Sie auf Neu hin­zu­fü­gen.
  3. Ver­ge­ben Sie den Namen „SF_Klick“ und tra­gen Sie den Wert „0“ ein.
  4. Kli­cken Sie anschlie­ßend auf Spei­chern.

    Benut­zer­de­fi­nier­te Varia­ble anle­gen

Sie haben nun eine benut­zer­de­fi­nier­te Varia­ble ange­legt. Die­se Varia­ble soll nun mit­ver­fol­gen, ob die Schalt­flä­che bereits ein­mal geklickt wur­de (und somit das Objekt ein­ge­blen­det ist). Anhand die­ser Infor­ma­tio­nen kön­nen wir dann die Bedin­gun­gen fest­le­gen.

Nun erstel­len wir eine erwei­ter­te Akti­on. Hier legen wir die Bedin­gung für die if/else-Abfrage fest. In unse­rem Fall wird der aktu­el­le Wert der Varia­blen zugrun­de gelegt.

  1. Wäh­len Sie Pro­jekt > Erwei­ter­te Aktio­nen.
    Das Fens­ter Erwei­ter­te Aktio­nen öff­net sich.
  2. Wäh­len Sie unter Akti­ons­typ Beding­te Akti­on und ver­ge­ben Sie den Akti­ons­na­men „ein_ausblenden“.

    Beding­te Akti­on
  3. Dop­pel­kli­cken Sie in den Bereich IF.
  4. Wäh­len Sie die Varia­ble SF_Klick aus.
  5. Wäh­len Sie unter Ver­gleichs­ope­ra­tor wäh­len die Opti­on ist gleich.
  6. Wäh­len Sie unter Varia­ble die Opti­on Lite­ralund tra­gen Sie den Wert „0“ ein.

    Bedin­gung ange­ben
  7. Dop­pel­kli­cken Sie in den Bereich Aktio­nen.
  8. Wäh­len Sie unter Akti­on aus­wäh­len die Opti­on Ein­blen­den.
  9. Wäh­len Sie unter Objekt aus­wäh­len Rectangle_1(Objekt­na­me des Recht­ecks).
    Akti­on Ein­blen­den

    Sie haben nun eine ers­te Akti­on erstellt. Wenn der Benut­zer auf die Schalt­flä­che klickt, wird ein Recht­eck ein­ge­blen­det.

  10. Dop­pel­kli­cken Sie erneut in den Bereich Aktio­nen und erstel­len Sie eine zwei­te Akti­on, wie im fol­gen­den Bild­schirm­fo­to gezeigt:
    Akti­on Zuwei­sen

    Die Akti­on Zuwei­sen ändert nach Klick des Benut­zers den Wert der Varia­blen von „0“ auf „1“. Wenn der Benut­zer nun erneut auf die Schalt­flä­che klickt, wird die Akti­on Ein­blen­den nicht wie­der aus­ge­führt, da die­se aus­ge­führt wird, wenn der Wert der Varia­blen „0“ ist.

  11. Wech­seln Sie in den Bereich ELSE und dop­pel­kli­cken Sie in den Bereich Aktio­nen.
  12. Erstel­len Sie zwei Aktio­nen, wie im fol­gen­den Bild­schirm­fo­to gezeigt.
    Aktio­nen Aus­blen­den und Zuwei­sen im Bereich ELSE

    Die­se Aktio­nen wer­den dann aus­ge­führt, wenn der Wert der Varia­blen ungleich“0″ ist, also nach­dem der Benut­zer das ers­te Mal auf die Schalt­flä­che geklickt hat. Über die Akti­on Aus­blen­den wird das Recht­eck aus­ge­blen­det. Die Akti­on Zuwei­sen ändert den Wert der Varia­blen anschlie­ßend wie­der von „1“ auf „0“. Der Aus­gangs­zu­stand der Varia­blen ist wie­der her­ge­stellt.
    Somit kann das Recht­eck belie­big oft über die Schalt­flä­che ein- und aus­ge­blen­det wer­den.

  13. Kli­cken Sie auf Spei­chern.
    Sie haben eine beding­te Akti­on erstellt.
  14. Wei­sen Sie die erwei­ter­te Akti­on der Schalt­flä­che zu: Wäh­len Sie im Bedien­feld Eigen­schaf­ten im Bereich Aktio­nen unter Bei Erfolg Erwei­ter­te Aktio­nen aus­füh­ren und unter Skript ein_ausblenden.

    "ein_ausblenden" zuwei­sen

Der Benut­zer kann nun das Recht­eck über die Schalt­flä­che belie­big oft ein- und wie­der aus­blen­den.

Ergeb­nis

Übri­gens: Wenn Sie mehr über Captivate, Screen­cas­ting und E-Learning mit prak­ti­schen Bei­spie­len erfah­ren möch­ten, emp­feh­le ich Ihnen mein Buch zu Captivate 5 – wenn es noch detail­lier­ter sein soll: Eine Schu­lung bei uns oder ein Work­shop oder Semi­nar in Ihrem Hau­seKon­tak­tie­ren Sie uns ein­fach und wir stel­len Ihnen einen indi­vi­du­el­len Fahr­plan zusam­men.

Ähnliche Themen

Neu in Captivate 5: Erwei­ter­te Aktio­nen
Erwei­ter­te Aktio­nen: Unter­ti­te­lung auto­ma­tisch ein­blen­den

7 Kommentare zu “Objekte über die gleiche Schaltfläche ein-/ausblenden

  1. Hal­lo,

    ich möch­te ger­ne auf einer Sei­te meh­re­re Objek­te über die erwei­ter­te Aktio­nen Ein und Aus­blen­den.
    z.B. Button1 Objekt1, Button2 Objekt2

    Wenn die Folie gestar­tet wird wer­den die Objek­te sofort alle ange­zeigt.
    Gibt es eine Mög­lich­keit dass erst eine lee­re Folie ange­zeigt wird und danach die Objek­te nach belie­ben akti­viert und deak­ti­viert wer­den kön­nen?

    1. Hal­lo Herr Ulmer,
      damit die Objek­te zu Beginn der Folie aus­ge­blen­det sind, müs­sen Sie die­se für die Aus­ga­be deak­ti­vie­ren. Deak­ti­vie­ren Sie dazu im Bedien­feld Eigen­schaf­ten die Opti­on In Aus­ga­be sicht­bar (bis einschl. Captivate 7). In Captivate 8 kli­cken Sie auf das Auge neben dem Objekt­na­men. Danach sind die Objek­te in der Aus­ga­be nicht sicht­bar und kön­nen über die erwei­ter­te Akti­on ein­ge­blen­det wer­den.
      Bes­te Grü­ße
      Das tecwriter-Team

      1. Hal­lo,

        ich möch­te ger­ne auf einer Sei­te meh­re­re Objek­te über die erwei­ter­te Aktio­nen Ein und Aus­blen­den.
        z.B. Button1 Objekt1, Button2 Objekt2.

        Wie kann ich das am ein­fachs­ten bau­en?

        1. Guten Tag,

          die ein­fachs­te Mög­lich­keit wäre, wenn Sie sich an die Anlei­tung aus dem Blog­ar­ti­kel hal­ten und die Akti­on dahin­ge­hen erwei­tern, dass Sie jeweils immer meh­re­re Objek­te (anstatt nur 1 Objekt [Im Blog­ar­ti­kel „Rec­t­ang­le 1]) Ein- und Aus­blen­den las­sen.
          Dazu fügen Sie bei Schritt 9 aus der Anlei­tung ein­fach ein wei­te­res Objekt hin­zu z. B. „Ein­blen­den – Rectangle_2“. Anschlie­ßend wie­der­ho­len Sie das Vor­ge­hen bei Punkt 12 und fügen hier eben­falls ein wei­te­res Objekt hin­zu z. B. „Aus­blen­den – Rec­t­ang­le 2“.
          So kön­nen Sie die oben dar­ge­stell­te Funk­ti­on um belie­big vie­le Objek­te ergän­zen.

          Mit bes­ten Grü­ßen
          Das tecwriter-Team

  2. Super Sache, aber wie mache ich das, wenn ich ein Objekt auf meh­re­ren Sei­ten ein und aus­blen­den möch­te. Dann müss­te ich ja für jede Sei­te anle­gen. Im Bei­spiel geht es dar­um bei Klick auf einen But­ton „Pau­se“ ein Bild ein- und wie­der aus­zu­blen­den. Gibt es hier­für auch eine Idee?

    Bes­ten Dank

    1. Hal­lo Herr Mül­ler,
      hier­für gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten. Die ein­fachs­te aber auch auf­wen­digs­te Lösung wäre fol­gen­de: Blen­den Sie alle Objekt über Ihre beding­te Akti­on aus. D.h. Sie müs­sen in der beding­ten Akti­on alle Objek­te ein­zeln auf­lis­ten, die Sie ein- bzw. aus­blen­den möch­ten. Dies ist natür­lich nur bis zu einer gewis­sen Anzahl sinn­voll. Wenn Sie z.B. den Wech­sel von Play/Pause-Schaltflächen, wel­che sich auf jeder Folie in Ihrem Pro­jekt befin­den, rea­li­sie­ren möch­ten, wäre fol­gen­des Vor­ge­hen denk­bar: Plat­zie­ren Sie die Schaltfläche(n) nur auf der ers­ten Folie und las­sen Sie die­se dann über die Timing-Eigenschaften für das rest­li­che Pro­jekt anzei­gen. So wür­de es wie­der aus­rei­chen, nur ein Objekt über die Akti­on ein- bzw. aus­zu­blen­den.

      Bes­te Grü­ße
      Das tecwriter-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.