Neu in Captivate 5: Weitere Neuerungen

Heute stelle ich Ihnen einige weitere Neuerungen in Captivate 5 vor und schließe gleichzeitig die Reihe der Artikel zur Vorstellung der neuen Version.

Die wichtigsten Neuheiten von Captivate 5 – Teil 5

  • Audioaufnahme & -bearbeitung: Vertonte Projekte lassen sich nun komfortabler realisieren, da sich über mehrere Folien laufendes Audio nun besser verteilen lässt. Im Audioeditor befindet sich nun eine skalierbare Folienansicht, die auch synchron das Geschehen auf der Folie zeigt, sodass ggf. auch das Audio dem Foliengeschehen angepasst werden kann. Außerdem lässt sich bei der Bearbeitung des Audios zu einer Folie direkt im gleichen Dialog die Bilduntertitelung einstellen und ggf. synchronisieren – letzteres führte in den Vorgängerversionen immer über den umständlichen Weg der Audioverwaltung.
Das Fenster "Folienaudio"
Das Fenster “Folienaudio”
  • Mausobjekte: Captivate kann nun endlich mit 32bit-Mauscursorn umgehen (in Captivate 4 werden nur 16-farbige Cursor korrekt dargestellt), wodurch sich endlich auch zeitgemäße Mauszeiger in Projekte einbringen lassen.
Mauscursor
Mauscursor
  • Veröffentlichung: F4V (das aktuelle Flash-Video-Format) ersetzt den “undankbaren” Publikationskanal in AVI, dessen Nachteil vor allem die Vielzahl der verfügbaren Codecs war – selbst zwischen den Windowsplattformen gibt es unterschiedliche Codecs, was zu fehlendem Bild oder Ton beim Abspielen führen kann, wenn der passende Codec nicht installiert ist. Hier empfahl ich früher immer den Weg über ein weiteres Format (z. B. FLV/F4V oder Quicktime) …
Veröffentlichung als F4V
Veröffentlichung als F4V
  • Photoshop- und PowerPoint-Schnittstelle: Der Import von PowerPoints und Photoshop-Dateien (PSD) wurde stark beschleunigt. Außerdem wurde das Verhalten bei Updates optimiert. Eine Ampel signalisiert nun, wenn eine Quelldatei verändert wurde, sodass in Captivate auch sicher die aktuellste Version eingesetzt wird.
PowerPoint synchron
PowerPoint synchron
PowerPoint wurde verändert
PowerPoint wurde verändert
  • Text-to-Speech: Diese Funktion soll es nun auch auf Deutsch geben. Mir liegt allerdings aktuell nur die englische Variante vor, weshalb ich hier einen Test nachliefern werde, sobald Captivate 5 offiziell erschienen ist.

Im Folgenden noch eine paar weitere kleine Optimierungen:

  • Foliennamen dürfen nun redundant vorkommen
  • Der Zeilenabstand (z. B. in Textbeschriftungen) kann nun frei gewählt werden und richtet sich nicht mehr nach den starren Abstufungen
  • Variablen harmonieren nun auch mit Textbeschriftungen, die Umlaute enthalten
  • Fehler behoben: Minifolien können nun so eingestellt werden, dass der Film auch bei einem Rollover noch weiterhin pausiert

Ab nächster Woche gibt es wieder reichlich Tutorials, Tipps & Tricks sowie Lösungen zu Problemstellungen – nun zu Adobe Captivate 5 und ggf. auch noch zu Adobe Captivate 4.

Weitere Neuheiten in Captivate 5

Teil 1: Die Neuheiten in Adobe Captivate 5

Teil 2: Direkte FMR-Bearbeitung und neue Skin-Funktionen

Teil 3: Quizfragen & Widgets

Teil 4: Erweiterte Aktionen

Teil 5: Weitere Neuerungen

2 Gedanken zu „Neu in Captivate 5: Weitere Neuerungen“

  1. Hi,

    ich habe in Captivate 5 das Phänomen, das bei den Rollover Minifolien immer ein X in der oberen rechten Ecke angezeigt wird. Kann man das irgendwie deaktivieren?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Automatisch über neue Captivate-Versionen, Updates und neue Bücher informieren lassen:



Kommende Trainings

18.10. – 21.10.2022
Adobe Captivate Masterkurs

19.10. – 20.10.2022
Adobe Captivate für Einsteiger

06.12. – 09.12.2022

Adobe Captivate Masterkurs

07.12. – 08.12.2022
Adobe Captivate für Einsteiger