Adobe Captivate 5.5 – Weitere neue Funktionen

Im heu­ti­gen Blog­ar­ti­kel zei­ge ich Ihnen wei­te­re neue Funk­tio­nen von Captivate 5.5 sowie die aus Captivate 5 beho­be­nen Programmfehler.

Behobene Programmfehler

  • Der „Zoom-Bug“ wur­de in Captivate 5.5 beho­ben. Wenn Sie eine Folie im Film­strei­fen mar­kiert haben und nun die STRG-Taste drü­cken, dann zoomt Captivate nicht mehr auto­ma­tisch an die Büh­ne heran.
  • Der Farb­wäh­ler ist bei Textani­ma­tio­nen nun kom­plett zugäng­lich. In Captivate 5 konn­ten eini­ge Farb­fel­der mit der Maus nicht erreicht werden. 

    Farbwähler in Captivate 5 und Captivate 5.5
    Farb­wäh­ler in Captivate 5 und Captivate 5.5
  • Die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on CMD + Z funk­tio­niert nun auch unter Mac. In Captivate 5 war das Tas­ten­kür­zel für Rück­gän­gig in der Mac-Version mit der Kom­bi­na­ti­on CMD + Y vertauscht.

Weitere neue Funktionen und Anpassungen

Auto­ma­ti­sches Back­up bei Programmabsturz

Eine sehr sehr wich­ti­ge Neue­rung, die Ihnen künf­tig viel Zeit und Ner­ven spa­ren könn­te: Die neue Autobackup-Funktion von Captivate 5.5 erzeugt auto­ma­tisch ein Back­up, sobald Captivate abstürzt. Die­ses Back­up wird im das glei­chen Ver­zeich­nis abge­legt, in dem Sie Ihr Pro­jekt zuletzt gespei­chert haben.

Meldung Automatisches Backup bei Absturz
Mel­dung Auto­ma­ti­sches Back­up bei Absturz

Beim erneu­ten Pro­gramm­start von Captivate wird die­ses Back­up dann auto­ma­tisch auf­ge­ru­fen. Sie kön­nen die Datei jedoch auch manu­ell auf­ru­fen: Löschen Sie die Datei­endung „.cpback­up“. Somit erhal­ten Sie wie­der eine „.cptx“, die Sie wie ein gewöhn­li­ches Captivate-Projekt öff­nen können.

Opti­sche Anpassungen

  • Die Zeit­leis­te wur­de optisch über­ar­bei­tet. In der neu­en Ver­si­on sind die Hin­ter­grund­far­ben aller Objek­te in der Zeit­leis­te viel sat­ter und dadurch bes­ser erkenn­bar gestaltet.
    Die ver­schie­de­nen Far­ben ste­hen für ver­schie­de­ne Objekttypen:
    blau = sta­ti­sches Objekt
    grün = inter­ak­ti­ves Objekt
    gelb = Mausobjekt

    Zeitleiste
    Zeit­leis­te
  • Die FX-Schaltfläche im Bedien­feld Effek­te war frü­her sehr leicht zu über­se­hen. In der neu­en Ver­si­on wur­de die Schalt­flä­che ver­grö­ßert und zusätz­lich zum FX-Zeichen noch der Text Effekt hin­zu­fü­gen hin­zu­ge­fügt.

    FX-Schaltfläche
    FX-Schaltfläche
  • Die Ein­stel­lung der Trans­pa­renz ist nun eigen­stän­dig und muss nicht mehr über den Farb­wäh­ler geän­dert werden. 

    Transparenzen einstellen
    Trans­pa­ren­zen einstellen

Ver­bes­ser­te Text-to-Speech-Funktion

Beim Ver­to­nen von Foli­en­an­mer­kun­gen mit der Text-to-Speech-Funktion müs­sen Sie nun nicht mehr den Tag „\@TextEncoding=utf8“ vor­an­stel­len, damit der Loquendo-Sprecher Ste­fan Umlau­te kor­rekt aus­spricht. Mit Captivate 5 müs­sen Sie die­sen Tag für jede Folie ein­fü­gen, damit die Text-to-Speech-Stimme die Umlau­te im Deut­schen kor­rekt aus­spricht. Dies ist mit der Ver­si­on Captivate 5.5 nicht mehr notwendig.

Text-to-Speech-Funktion
Text-to-Speech-Funktion

Hin­weis: Mit der Ver­si­on Captivate 5.5 sind auch neue Text-to-Speech-Engines ver­füg­bar. Laden Sie sich die neue Loquendo- bzw. Neospeech-Engine kos­ten­los im Down­load­be­reich von Adobe her­un­ter. Die alten Ver­sio­nen sind nicht mit der Ver­si­on 5.5 kompartibel.

Das Bedien­feld Projektinformationen

Es gibt ein neu­es Bedien­feld Pro­jekt­in­for­ma­tio­nen. Sie errei­chen das Bedien­feld über Fens­ter > Pro­jekt­in­for­ma­tio­nen. Es zeigt Ihnen Infor­ma­tio­nen über das Gesamt­pro­jekt an: die Auf­lö­sung, die Dau­er sowie die Gesamt­an­zahl der Foli­en und der aus­ge­blen­de­ten Foli­en.

Projekteigenschaften
Pro­jek­t­ei­gen­schaf­ten

Hin­weis: Sie kön­nen die­ses Bedien­feld, wie jedes ande­re Bedien­feld auch, frei in Ihrer Arbeits­um­ge­bung posi­tio­nie­ren. Nähe­res dazu fin­den Sie in die­sem Blogartikel.

Bear­bei­tung von Full-Motion-Aufzeichnungen

Die Bear­bei­tung von Full-Motion-Aufzeichnungen wur­de ver­bes­sert. Captivate 5 zeigt bei der Bear­bei­tung von Full-Motion-Aufzeichnungen immer nur das Start­bild der Auf­zeich­nung. Ledig­lich wenn Sie den Abspiel­kopf mit der Maus bewe­gen, wer­den die fol­gen­den Bild­se­quen­zen ange­zeigt. Sobald Sie den Abspiel­kopf wie­der los­las­sen, wird wie­der das Start­bild ange­zeigt. In Captivate 5.5 bleibt das aktu­el­le Bild der Auf­zeich­nung sicht­bar, an dem sich der Abspiel­kopf gera­de befin­det. Dies hat gro­ße Vor­tei­le bei der Bear­bei­tung einer Full-Motion-Aufzeichnung, vor allem beim Tei­len und Schnei­den des Videos.

FMR bearbeiten
FMR bear­bei­ten

Aggre­ga­tor­me­nü Ein-/Ausblenden

Sie haben nun auch die Mög­lich­keit das Menü eines Aggregator-Projektes wie das Inhalts­ver­zeich­nis in einem Captivate-Projekt ein- bzw. aus­zu­blen­den. Hier­zu müs­sen fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sein:

  • Das Mas­ter­pro­jekt bzw. eines der Pro­jek­te, die Sie über ein Aggregator-Projekt zusam­men­füh­ren möch­ten, muss über ein aus­blend­ba­res Inhalts­ver­zeich­nis ver­fü­gen: Öff­nen Sie dazu den Skin-Editor (Pro­jekt > Inhalts­ver­zeich­nis), akti­vie­ren Sie das TOC und kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che Ein­stel­lun­gen. Wäh­len Sie im Fens­ter TOC-Einstellungen unter Stil die Opti­on Über­la­gern.

    IHVZ überlagern
    IHVZ über­la­gern
  • Beim Zusam­men­füh­ren über die Aggregator-Funktion muss im Menü Aggregator-Voreinstellungen die Opti­on Inhalts­ver­zeich­nis aus­blen­den deak­ti­viert sein. 

    Aggregator-Voreinstellungen
    Aggregator-Voreinstellungen

Ver­bes­se­run­gen der SCORM-Funktion

In Captivate 5.5 gibt es nun eine wei­te­re SCORM-Vorlage. Mit der Vor­la­ge Send­Tracking­Da­taA­tEnd wer­den die Daten des Benut­zers erst nach Been­den des Kur­ses an das Learning-Management-System über­tra­gen. In Captivate 5 exis­tiert nur die Vor­la­ge Default, wel­che die Daten kon­ti­nu­ier­lich über­mit­telt. Dies führt bei einer hohen Benut­zer­an­zahl oder Benut­zern, die sich in sehr kur­zer Zeit sehr schnell durch einen Kurs kli­cken, zu sehr gro­ßen Daten­men­gen. Dies kann zu Pro­ble­men bei der Erfas­sung der Daten im LMS bzw. sogar zu Daten­ver­lus­ten füh­ren. Durch die neue Vor­la­ge kön­nen Pro­ble­me die­ser Art ver­hin­dert werden.

SCORM-Vorlage
SCORM-Vorlage

Eine wei­te­re Ver­bes­se­rung im Bereich der Wei­ter­ga­be von Qui­z­er­geb­nis­sen an ein Learning-Management-System ist der indi­vi­du­ell anpass­ba­re LMS-Initialisierungstext. Die­ser wird dann beim Laden des Lern­mo­duls angezeigt.

Initialisierungstext
Initia­li­sie­rungs­text

Mit die­sem Arti­kel endet unse­re Rei­he zu Adobe Captivate 5.5.

Weitere Neuheiten in Adobe Captivate 5.5

Teil1: Adobe Captivate 5.5 – Die Highlights

Teil2: Adobe Captivate 5.5 – Objek­te dre­hen und mit Schat­tie­run­gen versehen

Teil 3: Adobe Captivate 5.5 – Zei­chen­ob­jek­te und Hin­ter­grün­de mit Verlauf

Teil 4: Adobe Captivate 5.5 – Ver­bes­ser­te Quizfunktionalitäten

Teil 5: Adobe Captivate 5.5 – Exklu­si­ver Spe­zi­al­tipp – MP4-Output verbessern

Teil 6: Adobe Captivate 5.5 – MP4 für iPho­ne & Co.

Teil 7: Adobe Captivate 5.5 – Direk­te Schnitt­stel­le zu Youtube

Teil 8: Adobe Captivate 5.5 – Wei­te­re neue Funktionen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.