Neue Projekte korrekt leer anlegen

Wenn Sie ein Lee­res Pro­jekt erstel­len, sind diver­se Ein­stel­lun­gen durch das aus­ge­wähl­te Stan­dard­de­sign trotz­dem bereits vor­de­fi­niert. Wie Sie ein wirk­lich lee­res Pro­jekt oder wahl­wei­se ein benut­zer­de­fi­nier­tes Design als Stan­dard anle­gen kön­nen, zei­ge ich Ihnen in die­sem Artikel.

 

 

Wirklich „leeres“ Projekt anlegen

Stan­dard­mä­ßig ver­wen­det ein neu­es Lee­res Pro­jekt auto­ma­tisch das Design Weiß. Wenn Sie statt­des­sen jedoch stan­dard­mä­ßig immer mit einem wirk­lich lee­ren Pro­jekt – ohne irgend­wel­che Design­vor­ga­ben – star­ten möchten:

Rechtskli­cken Sie im Werk­zeugleis­ten­me­nü Designs auf das Design Leer und wäh­len Sie Als Stan­dard­de­sign fest­le­gen.

Als Stan­dard­de­sign festlegen

 

Designs (Themes)

Über Designs kön­nen Sie Ihren Pro­jek­ten ein ein­heit­li­ches Erschei­nungs­bild geben. Sie kön­nen z. B. ein Farb­kon­zept anle­gen, Objekt­sti­le hin­ter­le­gen und/oder das Lay­out für ver­schie­de­ne Foli­en­ty­pen definieren.

Ein Design umfasst dabei Ein­stel­lun­gen in den fol­gen­den Berei­chen eines Projekts:

  • Design­far­ben

    Design­far­ben
  • Foli­en­mas­ter: Jedes Design besteht aus einem Set meh­re­rer Folienmaster 

    Bedien­feld Folienmaster
  • Objekt­sti­le

    Objektstil-Manager
  • Skin und Inhaltsverzeichnis 

    Inhalts­ver­zeich­nis

 

Das Werkzeugleistenmenü Designs

Hier fin­den Sie eine Vor­schau aller vor­de­fi­nier­ten und (ggf.) auch selbst­er­stell­ten Designs.

A Aktu­ell gewähl­tes Design
B Als Stan­dard defi­nier­tes Design (durch Haken gekennzeichnet)
C Design impor­tie­ren
D Design­far­ben

 

Designs ex-/importieren

Wenn Sie ein Design expor­tie­ren möch­ten: Wäh­len Sie in der Menü­leis­te Designs > Design spei­chern unter und legen Sie Datei­na­men sowie -spei­cher­ort fest.

Wenn Sie ein Design impor­tie­ren möch­ten: Wäh­len Sie in der Werk­zeugleis­te Designs > Durch­su­chen.

 

ACHTUNG: Fehler in deutscher Captivate-Version

Wenn Sie eine der aktu­el­len deut­schen Captivate-Versionen nut­zen, wer­den Sie fest­stel­len, dass wesent­lich mehr Stan­dard­sti­le in den Objekt­sti­len vor­han­den sind als eigent­lich erfor­der­lich wäre. Die­ser Bug wird durch die deut­schen Stan­dard­de­signs ver­ur­sacht. Nach jedem Abspei­chern des Pro­jekts wird fälsch­li­cher­wei­se eine Rei­he neu­er Stan­dard­sti­le hinzugefügt.

Lösung: Um die­sen Feh­ler zu umge­hen, kön­nen Sie statt der deut­schen Design­vor­la­gen die eng­li­schen nut­zen. Die eng­li­sche lee­re Design­vor­la­ge habe ich hier zum Down­load für Sie bereitgestellt.

Um die her­un­ter­ge­la­de­ne Design­vor­la­ge zu impor­tie­ren, wäh­len Sie in der Werk­zeugleis­te Designs > Durch­su­chen (C).

 

 

Über Fra­gen und Feed­back zu mei­nen Blog­ar­ti­keln freue ich mich wie immer sehr.

Wei­ter­hin viel Spaß beim Captivaten!

Ihr Martin Uhrig

 

PS: Wenn Sie in Sachen E-Learning und Captivate stets auf dem neu­es­ten Stand blei­ben möch­ten, abon­nie­ren Sie hier mei­nen News­let­ter. Kos­ten­los und jeden Monat neu!

 

Weiterführende Blogartikel:

Zeit­leis­te & Timing

Navi­ga­ti­on & Wiedergabeleiste

Eige­ne Navigationselemente

Navi­ga­ti­on über Folienmaster

Fortgeschrittenen-Modus & Arbeitsbereiche

Pop-up mit­tels Objekt­sta­tus erstellen

Schaltflächen-Wechsel per Objekt­sta­tus definieren

Word-Handout erzeu­gen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.